Posts filed under: ‘Freundschaft‘




Freundschaft

Weil heute so ein schöner Tag ist,

soll dieses Herz dich erfreuen.

Daß du meine Freundin bist,

wirst du niemals bereuen.

Eines weiß ich ganz genau,

du bist eine wundervolle Frau.

Eine Freundin,wie man sie nicht alle Tage findet,

darum schaue ich zu,

daß du niemals mehr verschwindest!

Ich wünsche mir, noch viele schöne Jahre mit dir

denn als Freunde läßt es sich viel besser leben hier.

Die Sonne scheint doppelt so warm,

unser Lachen wunderbar hell und voller Scharm.

Unsere Augen glänzen wie funkelnde Sterne,

sagen uns,wir haben uns sehr gerne.

Danke, daß du immer für mich da bist,

denn du bist für mich das hellste Licht.

@ mary rosina 

Add a comment 27. Mai 2011

Gästebuchgedicht

Liebe, Licht und Frieden,

sei vom Himmel dir beschieden.

Freundschaft und gute Wünsche

bekommst du aus meinem Herzen,

das Licht der Liebe von den Kerzen.

Mögen sie immer hell für dich scheinen,

dass du niemals mehr eine Träne mußt weinen.

Meine Gedanken werden dich immer begleiten,

damit unsere Freundschaft niemals wird scheitern.

Freundschaft ist ein so großes Gut,

gibt Liebe, Kraft und immer wieder neuen Mut.

Deshalb reiche ich dir gerne meine Hand,

ob in guten oder schlechten Tagen,

uns vebindet ein festes Band!

@ mary rosina

1 Kommentar 30. April 2011

Erinnerungen – Vergangenheit

Erinnerungen – Vergangenheit

Daran denk ich zurück voller Liebe und Zärtlichkeit.

Wie in einem Film, lasse ich mir die Erinnerungen

langsam Bild für Bild an meinem inneren Auge vorüber gehen.

Schon etwas verblasst zum Teil – doch immer noch gut zu sehen.

Erinnerungen sind das was übrig bleibt,

wenn uns das Schiff des Lebens weiter treibt.

Ein Bild von dir, da halte ich den Film

schnell an,

da ich nicht einfach so einfach an dir vorüber  gehen kann.

Du weißt, du warst für eine lange Zeit, was besonderes für mich.

Ich konnte mir damals ein Leben nicht vorstellen, ohne dich.

Ich erlebte den Himmel auf Erden mit dir.

Wie könnte ich das vergessen, du bist immer noch in mir.

Erinnerungen, sie sind wie ein buntes Kleid,

wir waren noch so jung und wußten noch nicht über das Leben Bescheid.

Sie sind farbig und aus leuchtenden Farben,

oder dunkel und Schwarz, bei Trauer getragen.

Erinnerungen, so wertvoll,

so Facettenreich wie das ganze Leben..

Ich sehe dich und mich im gleichen Schritt gehen,

 wir wollten das Leben doch zusammen bestehen .

Doch das war für uns ein Traum zu groß, ein Traum zuviel

wir waren noch zu jung es war nicht unser gemeinsames Ziel.

Du gehörst zu meinen schönsten Erinnerungen., der Vergangenheit.

Ich sage ein leises Danke für unsere gemeinsame Zeit.

@mary rosina

1 Kommentar 24. Februar 2011

Lebenpur

 
Was hat uns das Leben doch nicht alles zu bieten?
Liebe, Freude, Glück und Frieden.
Gestern, Heute und auch Morgen,
leider auch Kummer, Leid und viele Sorgen.
Die Vergangenheit kehrt jedoch nicht zurück.
Lernt aus ihr,
dann haben wir in der Zukunft,
viel mehr Chancen und auch Glück.
so sind wir dann für alles auch gefeiht.
Auch über meine Familie, wißt ihr dann bestens Bescheid.
Wo komm ich her, wo gehe ich hin?
Auch der Glauben ergibt wieder einen Sinn.
Das Leben pur,
was hat es uns nicht alles zu bieten?
Engel, Edelsteine, Glauben, Gedichte und auch Geschichten.
Aus eigener Hand und auch eigene Gedanken,
Leben pur,
 mit viel Gefühl und ohne Schranken.
Ich werde versuchen über Dies und Jenes zu berichten,
und so meine Seiten  zu füllen,
und liebevoll herzurichten.
In der Hoffnung es möge mir gelingen.
Euch allen viel Spass und Freude bringen.
Meine Gedanken und Wünsche
mögen mit meinen Seiten ein Ganzes werden,
und nicht in einem Monat daliegen,
in Hunderttausend Scherben.
Euch und auch mir, wünsche ich Augen,
die die Lichter und Signale in unseren Dunkelheiten
erkennen und erhellen.
Ohren die die Rufe und Erkenntnisse
 in unseren Betäubungen vernehmen.
Euch und auch mir,
eine Seele die all das in sich aufnimmt
und annimmt und weiter gibt.
@ mary rosina
 

Add a comment 24. Februar 2011

Ich danke euch – es geht wieder aufwärts

Es geht wieder aufwärts  

Nach dem harten Kampf gegen die starken

 Medikamente

bin ich freiwillig zu euch gekommen

Ihr habt mich alle freundlich und liebevoll

 aufgenommen

Habe mich sofort sehr wohl und verstanden gefühlt

Geheilt bin ich noch lange nicht, um das zu sagen,

ist es noch zu verfrüht

Ich fühle mich gut und sehr zufrieden,

habe ihn wieder gefunden, den inneren Frieden

Auch die Schmerzen bekomme ich immer besser

 in den Griff

Wie ihr sehen könnt, greife ich sogar schon

wieder zu meinem Stift

Ach wie es ist doch schön, mein Kopf ist wieder

 vollkommen klar

Dieses Gefühl ist einfach nur wunderbar

Diese starken Medikamente vermisse ich

überhaupt nicht mehr,

die Neuen geben genauso viel her

Ich habe angefangen zu malen,

lasse meinen Gefühlen freien Lauf

Sollten die Bilder nicht gefallen,

das nehme ich in doch locker in kauf

Ich danke euch für jedes liebe Lächeln und Wort,

 über den Tag 

Es ist viel mehr Dankbarkeit, als ich sag

Es ist ein Dankeschön, das von ganzem Herzen kommt

Der Aufenthalt bei euch hat sich für mich mehr

 als gelohnt

Es macht mich froh und stark, gibt mir sehr viel Kraft,

denn die Liebe ist die stärkste Macht!

 Ich möchte mich von ganzem Herzen

 für eure liebevolle Hilfe bedanken.

Meine Seele konnte ich bei euch wieder

richtig aufdanken.

Ich wünsche euch allen alles liebe und Gute,

bleibt so wie ihr seid,

denn so seid ihr richtig.

Denkt daran eure Arbeit hier ist für die Patienten

sehr wichtig!

@ mary rosina

Add a comment 24. Februar 2011

Die Lebensringe

Wie viele Falten im Gesicht,

so sind die Ringe eines Baumes.

Am Baum, siehst du sie nicht,

 erst dann, wenn er gefällt.

Noch steht er stolz, wächst hoch hinaus!

Wenn tiefer seine Wurzeln greifen,

die Äste in die Höhe streifen,

so ist in ihm des Alters Reifen.

Sein Stamm ist stark und tief in ihm ist festes Mark.

Er kann nun stützen und beschützen.

Kannst dich an ihn nun lehnen,

 dich nach seiner Frische sehnen,

 nach seines Laubes grünem Duft.

Ein kleiner Vogel ruft und singt auf einem Ast,

 so wie ein kleiner König fast.

Ehret die alten Bäume,

sie sind die Atemräume dieser Welt.

Jeder Riese, der gefällt, macht unsere Erde arm.

Sie liebt es so gern warm.

Die Erde ist das Paradies, das uns geliehen nur,

 und nur der Mensch

verlässt die freie Spur des guten Lebens.

Tun wir doch so viel vergebens.

@ mary rosina

Add a comment 27. Januar 2011

Freundschaft

 

Freundschaft glaubtest du in meinen Augen zu sehen.

Doch so einfach war das nicht zu verstehen.

Es war viel mehr dahinter.

Nicht nur lezten Sommer, auch heuer im Winter.

Konnte und durfte es dir nicht sagen

Dachte, ich werde daran verzagen.

Wird unsere Freundschaft zerbrechen?

Vom Gegenteil gabst du mit ein Versprechen,

unsere Freundschaft wird auf keinen Fall zerbrechen.

Noch verspüre ich deine Nähe und Wärme,

doch ich weiß, zwischen uns liegt bereits eine große Ferne.

Ich bitte dich, triff eine Entscheidung ,

zieh dich endlich raus, aus deiner Verkleidung.

Werde hinter dein Geheimnis kommen,

doch bis dahin ist meine Hoffnung zerronnen.

Ich kenne deine Gefühle für mich nicht,

meine eigenen vernebeln mir die Sicht.

Sei bitte ehrlich zu mir,

du weißt, ich vertraue dir.

Ganz egal, wie es weitergeht,

du bist der einzige, der mich versteht!

@ mary rosina

Add a comment 26. Januar 2011

Gute Freunde

Gute Freunde – weit entfernt und doch so nah.

Gute Freunde sind oft weit entfernt, wenn man sie braucht.

Doch gute Freunde sind in Gedanken immer bei uns, ganz nah,

auch wenn wir sie nicht brauchen.

Es ist schon allein das Wort, das wir hören, das uns helfen kann.

Damit wir uns nicht alleine fühlen, zu wissen, verstanden zu werden.

Nicht immer läßt uns die Zeit das tun, was wir eigentlich wollten.

Aber meistens liegt es daran, daß wir uns die Zeit nicht nehmen.

Gute Freunde wissen, ein einfaches Hallo, wie geht es?

Das reicht aus, wenigstens für den Moment, bis wir wieder

mehr Zeit haben.

Wenn es auch oft sehr schwer ist, anderen zu helfen,

manchmal ist es nur unsere Sprache die zählt,

die Kraft gibt, Dinge zu überwinden hilft, doch auch zu wissen,

wenn alles zusammenbricht, die Freunde sind dann da,

lassen alles stehen und liegen und sind einfach da.

Drum denke daran, ein Wort kann helfen zur rechten Zeit.

Auch wenn sie weit entfernt sind, sind sie uns im Herzen nah.

Freundschaft ist unbezahlbar,gute Freunde sind sehr rar!

@ mary rosina

Add a comment 26. Januar 2011

Kartengruß

Ich schicke dir viel Liebe und Freude

für den nächsten Tag,

egal, was er dir bringen mag.

Ohne Kummer, ohne Sorgen,

dann freust du dich auch wieder

auf den  nächsten Morgen.

So reiht sich jeder Tag an den anderen.

Sei frohen Mutes, dann brauchst du

um dein Glück nicht mehr zu hadern.

 

Wenn der Regen fällt

und die Traurigkeit dich umarmt,

dann schließe die Augen und spüre,

wie sich die Engel, deiner erbarmt.

 

Fliege mit seinen Schwingen

durch die Böen des Windes

und trage die Liebe in deinem Herzen,

hinaus in die große, weite Welt!

Gebt einander immer die Stütze,

die ihr braucht, gebt einander Halt,

denn da draußen in der Welt,

ist es so furchtbar kalt!

@ mary rosina

3 Kommentare 26. Januar 2011

Helft auch anderen…

 

Viele rennen durch den Tag, so schnell man kann,

und halten dabei nur selten an.

Nehmt doch manchmal Zeit für einen Augenblick,

schaut doch auch ab und zu einmal zurück.

Ihr könnt doch stolz sein, was ihr alles habt geschafft,

passt auf, daß nicht alles in der Erinnerung

 mit der Zeit verblasst.

Tankt Kraft und Mut für das was noch kommt.

Gebt eurer Seele genug Nahrung, sie verhungert sonst.

Sucht nicht immer wieder am falschen Platz 

euer Glück,

 denn leere Träume bringen es bestimmt nicht zurück.

Schenkt euren Mitmenschen öfters mal ein Lächeln,

 das Mut macht.

 Glaubt mir, ihr bekommst alles doppelt zurück

 gebracht.

Ein liebes Wort, das nimmt für einen Augenblick

oft die Einsamkeit.

 Schenkt ihnen ein Licht, das nimmt die Traurigkeit.

 Oft ist kaum noch ein Lichtblick noch zu sehen,

doch dieses Licht der Hoffnung, könnt ihr ihnen geben,

 denn nur wer Liebe kennt, kann es anderen

 auch geben.

Helfet den Gestrauchelten auf,

 reichet ihnen eure Hand,

damit sie wieder finden unter ihren

 Füßen festen  Stand .                                       

@mary rosina

alle Rechte vorbehalten

Add a comment 26. Januar 2011

Seiten

Kategorien

Links

Meta

Kalender

November 2014
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Posts by Month

Posts by Category

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.